This Page

has been moved to new address

Hauptsache nicht drauf hören

Sorry for inconvenience...

Redirection provided by Blogger to WordPress Migration Service
Die Kinderfresser-Bar: Hauptsache nicht drauf hören

Donnerstag, 23. September 2010

Hauptsache nicht drauf hören

Erinnert ihr euch noch an diese Mär von den Kinderpornoländern wo man ja nix machen kann? Somalia zum Beispiel, da wo die Leute nix zu beißen haben aber hochmoderne Rechenzentren stehen - trotz der unzuverlässigen Stromversorgung und der kaum existenten Anbindung ans Internet. Oder Indien, wo Pornographie allgemein verboten ist. 

Heute heißt es: 84-90% liegen in den USA oder Russland. Schön das ihr das jetzt wisst liebes BKA, aber wir wussten das schon vor anderthalb Jahren. Und haben es euch gesagt. Aber Hauptsache nicht auf Leute hören, die irgendwas davon verstehen.

Oh und ihr bemängelt, ihr würdet oft keine Rückmeldung bekommen. Welch Wunder, wenn ihr irgendeine nichtstaatliche Stelle in Deutschland benachrichtigt, die dann die zuständige Polizei im Ausland und die dann irgendwen, mit etwas Glück direkt die Provider. Nach 7 Tagen guckt ihr dann also nach, ob die Webseite noch da ist. Habt ihr dafür eigentlich wen angestellt? Einen, der nen Zettel kriegt, die URLs abtippt, guckt ob da noch ne Kinderpornoseite ist? Und dann nen Haken macht? Und wenn ihr nen Schatz im See versenkt, markiert ihr dann die Stelle am Boot?

Liebes BKA, ich verrate euch was: Diese Computerdinger haben zwar auch so Buchstabentasten, sind aber trotzdem mehr als eine digitale Schreibmaschine. Zum Beispiel können die automatisch gucken, ob eine Webseite noch da ist. Jeden Tag. Jede Stunde. Jede Minute. Auch am Wochenende, also da wo ihr nicht arbeitet.

Ich mache euch nen Vorschlag: Ich stelle euch einen Dienst zur Verfügung, in den ihr eure Kinderpornolisten reinkippen könnt. Dieser kontaktiert mittels eines hochkomplizierten Verfahrens (ein Patent darauf ist angemeldet) automatisch die Provider bei denen der Kram liegt, prüft in kurzen Intervallen die Reaktionen und erstellt euch eine schöne bunte Statistik mit Tortendiagrammen, Weltkarten, Marketingblasen und Tabellen, die ich euch monatlich in gedruckter Form zukommen lasse. Denn wie jeder weiß sind nur Zahlen auf Papier  was wert.

Und weil ich dafür eine wirklich hochkomplizierte Software schreiben muss und damit ihr erkennt, dass ich wirklich Ahnung habe und das kann und das Produkt super ist, kostet das ganze natürlich was. Sagen wir 99€ pro Kinderpornoseite und 199€ pro Exemplar der Statistik. Plus 1999€ Grundgebühr / Monat. Zzgl. Mwst. Milliardenmarkt Kinderpornographie und so, aber das sind euch unsere Kinder doch sicherlich wert, oder? Der Dienst stünde euch dann eine Woche nach Vertragsabschluss zur Verfügung.

Aber vielleicht wollt ihr das ja gar nicht. Denn inzwischen ist jedem klar, dass Löschen viel besser ist als Sperren, weil Sperren wie weggucken ist wenn was Schlimmes passiert. Deshalb brauchen wir ja jetzt Sperren, weil Löschen so langsam ist. Und es wär ja schon doof, wenn Löschen nicht mehr langsam ist. Und das könnte ja passieren. Zum Beispiel, wenn man auf Leute hört, die irgendwas davon verstehen.

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite